Main Menu
Home
News
Banddatenbank
Rezensionen
Konzertsuche
Festivals
Musikdownloads
Galerie
FAQ
Impressum
Statistics
Bands: 1824
Events: 0
Mitglieder: 761
News: 1340
Ranking-Hits
Immer die aktuellen News auf deinem Newsreader!
16.01.10 Das WGT oder: Kommunikation in eine Richtung nennt man unidirektional
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von LabelLos.de   
Samstag, 16. Januar 2010

Neues aus Leipzig: Nachdem die Querelen um das 18. WGT, die Schwarze Sonne, den VAWS-Stand und die anschließende Löschung von politischen Diskussionen aus dem WGT-Forum nun bereits seit dem letzten Jahrzehnt andauern, einmal mehr ein Zwischenstand.
Das WGT - oder besser gesagt die Verantwortlichen des WGT in ihrer Gesamtheit - sehen sich immer noch nicht in der Lage, sich mit der Kritik des letzten Jahres öffentlich auseinanderzusetzen. Nach vielen Diskussionen und mehreren
offenen Briefen von Besuchern des WGT, Künstlern (siehe Brief von ASP) und Internetplattformen, liegt unsere letzte Anfrage nun auch schon wieder knapp zwei Monate zurück. Diese ging diesmal nicht an die Organisatoren selbst, sondern um den "Dienstweg" einzuhalten, an die Pressestelle und blieb ... unbeantwortet.

Etwas mehr Erfolg hatte der Brief einer Besucherin zu oben genannter Thematik an den Oberbürgermeister von Leipzig. Dieser nahm sich im Gegensatz zu den WGT-Verantwortlichen die Zeit, sich mit den Problemen auseinanderzusetzen und sein Antwortbrief wurde nun sowohl bei MySpace als auch in unserem Forum veröffentlicht. ... und dass, obwohl der OB von Leipzig doch sicher mindestens genauso im Stress ist, wie die Organisatoren des WGT, oder?

Für uns steht jedenfalls fest: Solange es mit dem WGT keine Debatte über die Problematik geben kann, kann es von uns auch definitiv keine Unterstützung mehr für das Wave-Gotik-Treffen geben - weder in Form einer Berichterstattung über das kommende Treffen, noch in Form unseres WGT-Planers, wie er in den vergangenen Jahren zur Verfügung stand, und erst recht nicht in der Form, dass wir Eintrittskarten kaufen und unser Geld Menschen anvertrauen, die nicht gerade versuchen, vertrauenswürdig mit ihren Besuchern umzugehen. Dann sorgen wir doch lieber dafür, dass unsere paar Euros in der schwarzen Szene verbleiben und investieren sie in kleine, "koschere" Festivals, von denen es ja auch noch reichlich gibt.

Kommentar(e)
Geschrieben von Silver am 2010-02-26 01:30:09
Nachtrag: 
 
Unsere Anfrage an den WGT-Pressesprecher ist leider noch immer unbeantwortet. Und auf Seiten der Organisatoren hat sich bekanntermaßen auch nichts getan. 
 
Die LabelLos.de Crew

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben.
Bitte melde dich an oder registriere dich.

Powered by AkoComment 2.0!

Letzte Aktualisierung ( Montag, 1. Februar 2010 )
 
< Zurück   Weiter >