Main Menu
Home
News
Banddatenbank
Rezensionen
Konzertsuche
Festivals
Musikdownloads
Galerie
FAQ
Impressum
Statistics
Bands: 1824
Events: 0
Mitglieder: 761
News: 1340
Ranking-Hits
Immer die aktuellen News auf deinem Newsreader!
Der Rest: "Der Tisch ist gedeckt"
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Andreas Torneberg   
Mittwoch, 20. April 2011
 

Intelligente Poesie hüllt sich in anfangs ruhige, romantisch schwermütige Klänge. Doch wer denkt, die Platte in einen herkömmlichen Bereich besinnlicher Liedermacherei schieben zu können, wird spätestens ab dem dritten Lied "Aus dem Fenster gelehnt" eines Besseren belehrt, das kraftvoll rhythmisch Fahrt aufnimmt. Bei alledem bleibt die primär akustische Instrumentierung subtil und je nach Stimmung fein abgestimmt. Insbesondere die Lyrik, die sich gern konzentrierten Sprechgesangs bedient, welcher von prägnanten Refrains durchbrochen wird, zeichnet den Charakter der Produktion durch eine durchgehend stark emotional ausgerichtete Individualität. Dies wird schon anhand des malerischen, gemalten Coverdesign von Jeannine Max und sehr schönes, liebevoll gestaltetes Booklet bei allererster Ansicht mit getragen und der Eindruck eines sehr persönlichen Kunstwerks vermittelt.

     

Es geht hier nicht um morbide Düsternis oder Depression, sondern um eine Nachdenklichkeit, die sich wortstark, ohne pathetisch zu werden, in facettenreichen musikalischen Ausdrücken äußert; von elegisch introvertiert bis zu temperamentvoll losbrechend. Nirgendwo bemüht man sich darum, auf Teufel komm raus "anders" oder auffällig zu sein, sondern einfach und in direkter Form "man selbst".

Keine Musik so recht zum Entspannen und Background-Chillen; Musik, die vom Hörer Hören fordert. Bereitschaft, das Engagement, das geboten wird, mit der gehörigen Portion Konzentration zu erwidern. Obwohl die Musik stets harmonisch, melodiös und gut hörbar ist, besitzt sie durch ihre Vielfältigkeit genug Ecken und Kanten, reines Konsumpublikum abzuschrecken - dafür ein reichhaltiges Menü auf den Tisch zu bringen für die, die kein Fast Food erwarten, sondern sich die Zeit für eine sensible Zubereitung nehmen mögen. Die Gedanken, Erfahrungen, Betrachtungen und Gefühle in Form der Band
Der Rest von Phil Taraz ist eine Bereicherung und spannende Variante in der deutschen Musiklandschaft.

Tracklist:
01. Vorsicht
02. An manchen Tagen
03. Aus dem Fenster gelehnt
04. Glück
05. Wenn die Dämonen kommen
06. Verfluchte Meeresbucht
07. Tief
08. Nullzeit
09. Flucht nach vorne
10. Nachsicht

     
Der Rest @ LabelLos.de
Der Rest @ myspace
     

Kommentar(e)

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben.
Bitte melde dich an oder registriere dich.

Powered by AkoComment 2.0!

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 20. April 2011 )
 
< Zurück   Weiter >